Ferienhäuser Mase / Val d Herens / Wallis


Anmeldung
 
Kontakt: Angelika Mori, Murtenstrasse 57, CH-3282 Bargen, Tel.: 0041 32 392 40 91,
 
Das Val d´ Hèrens

(Deutsch: Eringertal)
Das val d` Hèrens liegt in der Schweiz, im Kanton Wallis. Es ist eines der besterhaltenen und schönsten Täler des ganzen Alpenbogens. Es ist auch eines der längsten mit seinen 34 Km von den Höhen des Arollagletschers bis hinhab zum Dorf Bramois, wo es durch den tiefen Engpass von Longeborgne ins Rhonetal mündet.
Nirgendwo anders als hier kann man die gesamte Alpenlandschaft eindrücklicher überblicken und die Rolle des Menschen in ihrem jetzigen Aussehen besser beurteilen.

Ausgedehnte Gebiete erwecken den Eindruck einer freien und wilden Natur. Besieht man sie sich näher, entdeckt man zahlreiche Spuren menschlicher Eingriffe. Überall und aus allen Richtungen führen Pfade und Wege in den Talgrund hinab oder zu den Alpenweiden hinauf.

Die durch Trockensteinmauern terrassenförmig angelegten Äcker waren für Generationen willkommene Erweiterung des Nutzlandes. Die Dörfer, die durchwegs ausserhalb von Naturgefahrenzonen angelegt wurden, sind in vollkommener Harmonie mit der Umwelt.







  Mase (unten) im Val d´ Hèrens
Mase (unten) im Val d´ Hèrens


Die dichte Siedlungweise hat das beste Nutzland und viel Naturland verschont. Während Jahrhunderten hat der Mensch die Umwelt langsam und beharrlich nutzbringend verändert, wärend sich nun das entgegengesetzte Phänomen ereignet und weite Gebiete Europas verschandelt werden.

Hier gibt es kaum oder keine Riesenkurorte, die die ganze Alpenlandschaft verunstaltet haben.









Seitenanfang